HOME      Sehenswürdigkeiten   |    Georgischer Kaukasus     |    Reiserouten in Georgien    |     Tipps   |   Verbindungen   |   Impressum  Kontakt   |    Fotos  |    Gästebuch

   Chewsuretien - Georgien

Region Khevsureti
(Chewsuretien) Georgien Kaukasus

  ( Grüne Markierung auf der Interaktive Karte)

 

Chewsuretien – eine der abgelegenen und am schwersten erreichbaren Bergregionen im Norden Georgiens.

Chewsuretien erstreckt sich östlich der Heerstrasse bis zur russische Grenze.

Bis Ende Mai ist die Gegend nicht zugänglich da die Wege nicht passierbar sind.
Erdrutsche und Schneelawinen sind keine Seltenheit.

Die Route geht von Tbilisi bis Jinvali, über die „Georgische Heerstrasse“ und ab Jinvali in Richtung Nordost. Man sollte ein kleiner Umweg in Kauf nehmen und einen 3 km langen Abstecher über die Heerstrasse, zur Festung Ananuri machten , die inmitten einer wunderschönen Landschaft liegt.

Die Festung Ananuri, das Baukunstensemble aus dem 16.-17. Jh. Die Festung umfasst mehrere Zivil-, Befestigungs- und Kirchenanlagen. 3 Jahrhunderte lang diente Ananuri als die wichtige strategische Festung. Hier kann man die Festung erkunden, die Aussicht geniessen und dann die Reise nach Khewsureti fortsetzen.

Kurz vor dem "Datwi Jwari "Pass (Bärenkreuzpass 2679m) sollte man an einer Wasserquelle rasten und die überwältigende Aussicht geniessen.

Oben angekommen, wird man belohnt mit einem überwältigenden Ausblick über eine Bergformation mit einigen 3000ern. Trotz der Sommer- Hitze sind immer noch Reste von Eis und Schnee vorhanden. Von September bis Mai ist diese Region aufgrund von Schneefällen nicht passierbar.

Ab Datvi Jvari-Pass verläuft Serpentinen kurvenreich steil bergab und nach 2,5 Stunden Fahrt, erreicht man den Ort -Shatili.

Das historische Bergdorf Shatli. Einige der Türme und Häuser sind fast 1000 Jahre alt und vermitteln einen guten Eindruck von der Lebensweise der Menschen, die früher hier lebten. Wann die ersten Türme erbaut wurden ist unbekannt. Allerdings veranlaßte im 12 Jh. die georgische Königin Tamara den Bau weiterer Türme zum Schutz vor den damals verfeindeten Bergstämmen

 

Fotoserie - Chewsuretien (Khevsureti) Georgien

Mehr Fotos von Khevsureti >>>

 

Fahrt und Transport nach Chewsuretien

Anfahrt nach Shatili

Route Entfernung Fahrtzeit Straßenzustand
Zugänglichkeit
Tbilisi Shatili 151 km 5.5 h    
Tbilisi - Jinvali 60 km 1 h Gut
Gut
Jinvali -Shatili 91 km 4.5 h Unbefestigter Bergweg (Offroad) von Ende Oktober bis Mai nicht passierbar
Shatili - Mutso 11 Km 0,5 h Unbefestigter Bergweg (Offroad)  

Fahrt mit Minibus (Marshrutka)

  • Im Sommer fahren zwei mal wöchentlich Minibusse - die sogenannten Marschrukas - von Tiflis (Metrostation Didube) nach Shatli.
  • Von Ende Oktober bis Mitte Mai ist die Strecke nicht passierbar.
  • Abfahrt von Didube Metrostation(Tbilisi U-Bahn); Vorplatz (Didube Autostation)
  • Preis: 15 GEL (5-7 Eur)
  • Abfahrtzeit : Sa, Di, Vormittags (zwischen 9 und 11Uhr)
  • Sitzplätze: c.a. 11
  • Fahrtkomfort: ausreichend (Engere Sitze)

 

Auf einigen Nebenstrassen fehlt der Straßenbelag komplett. Auf diese Weise bekommt man einmal Offroad-Feeling, ohne die öffentliche Straße verlassen zu müssen.

Übernachtung in Chewsuretien (Khevsureti)

In Shatili gibt es ein Hotel-Gasthaus . Die Zimmer im Hotel sollte man schon vorher reservieren. Außerdem, fast jeder Bewohner (nur 60 Einwohner) in Shatili bietet einen einfachen Übernachtungsplatz an.

 

Tipps zu Chewsuretien

Die Besichtigung der historischen Shatili sollte man nicht während der Dämmerung machen. Es ist sinnvoll damit am Morgen des folgenden Tages zu beginnen.
Einige der Türme und Häuser sind fast 1000 Jahre alt und vermitteln einen guten Eindruck von der Lebensweise der Menschen, die früher hier lebten. Wann die ersten Türme erbaut wurden ist unbekannt. Allerdings veranlaßte im 12 Jh. die georgische Königin Tamara den Bau weiterer Türme zum Schutz vor den damals verfeindeten tschetschenischen Stämmen.

Trekking Info -  
Die Trekkingtour von Tushetien nach Khevsureti dauert inklusive der beiden Anreisetage 8 Tage, reine Trekkingtage sind es 6.
Von der Gesamtschwierigkeit her als eher mittel einzustufen. Die Wege sind fast immer gut erkennbar,  nur an einigen wenigen Stellen (Überquerung von Bächen, felsiges Gelände) ist Trittsicherheit erforderlich.

 Wichtig: Gute wetterfeste Bekleidung, festes Schuhwerk. Extra warme Kleidung für Abends und Nachts.
  
 Bergführer:  Für Trekking- und Pferdetouren in Chewsuretien sind Ortskenntnisse unbedingt notwenig. Wer auch schöne, abgelegene Plätze erreichen will, sollte unbedingt einen Bergführer engagieren.
Die Miete für ein Packpferd kostet umgerechnet ca. 15-30€ (täglich).

 Tipp: Letzte Einkaufsmöglichkeit für Proviant gibt es in Barisakho ein kleines Einzelhandelsgeschäft , welches Lebensmittel und weitere Artikel des täglichen Bedarfs anbietet ...

Zu beachten in Khevsureti

  • Bei der Fahrt nach Shatili sollte man über genügend an Treibstoffvorräte verfügen. Dort sind keine Tankstellen vorhanden.
  • Man sollte aus Tiflis möglichst früh rausfahren, weil die Fahrt bis Shatili ca. 5-6 Stunden dauert und wegen möglichen Regenfällen, Nebel und Geröll mit Zeitverlust zu rechnen ist. (Im Mai oder September sind auch Schneefälle möglich).

Sicherheits Lage

Obwohl Tschetschenien nicht weit entfernt liegt, gibt es wegen der topographischen Lage kaum Durchgangsmöglichkeiten und besteht keine Gefahr. Außerdem georgisch-russisch-tschetschenische Grenze wird beidseitig bewacht. Auch in der Nähe von Shatili sind Grenzposten stationiert und sorgen für zusätzliche Sicherheit.
In den letzten Jahren wurden kein Übergriffe auf Reisende festgestellt.
Auf keinen Fall sollte Man versuchen die Grenze zu überqueren, s onst wird man einige Frage den Grenzsoldaten beantworten müssen.

 weitere Tipps >>>>

--zum Seitenanfang 

 Die Berge von Georgien >>>

 

Hinweis

Die Informationen auf unserer Webseite stellen eine Basisinformation dar. Die werden regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. 

 

 


 

 

 

 

 

Reisen im Kaukasus

Reiseziele im gr. Kaukasus 

Reiseziele im kl. Kaukasus

Reiseplanung- Reisen-Routen

Rafting im Kaukasus
Bergsteigen in Georgien
Karte von Regionen
Reiseberichte